Referent*in für Online-Kommunikation und Digitale Medien (m/w/d)

Kontakt

Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Arbeitsproben) in einer PDF‐Datei mit max. 10 MB Datenvolumen per E‐Mail an:
bewerbung@sepulkralmuseum.de
Wünschenswert wäre die Darstellung Ihrer Motivation in einem gängigen Audio-/Video- oder Social-Media-Format (max. 15 MB).
Die Kosten im Zusammenhang mit einer Bewerbung können leider nicht erstattet werden.
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie unter: https://www.sepulkralmuseum.de/div/datenschutz/
Bei fachlichen Fragen stehen Ihnen Anna Lischper (Tel. 0561/918 93-28; lischper@sepulkralmuseum.de ) und für Personalfragen Markus Brandenburg (Tel. 0561/918 93-14) gerne zur Verfügung.


Quelle

Premiumanzeige an WILA Arbeitsmarkt vom 07.06.2024

Bewerbungsfrist

bis zum 31. Juli 2024

Aufgaben und Einsatzfelder

Stellenangebot der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e. V., Museum und Zentralinstitut für Sepulkralkultur
Referent*in für Online-Kommunikation und Digitale Medien (m/w/d).
Das Museum für Sepulkralkultur in Kassel besteht als Kultureinrichtung von nationaler Bedeutung seit 1992. Das Museum gibt seinen Besucher*innen Anstöße, das oftmals tabuisierte Generalthema "Tod" mit Fachwissen, Forschung und Vermittlung, mit Verstand, Beharrlichkeit und auch Humor zu betrachten. Neben der Sammlungspräsentation sowie den Wechsel- und Sonderausstellungen ist ein speziell auf das Themenfeld des Hauses ausgerichtetes Veranstaltungsprogramm ein Grundpfeiler der kulturellen Bildung - von Seminaren über Tagungen bis Workshops. Das Museum versteht sich nicht als Ort einer starren Präsentation und Top-Down-Ansprache, sondern als offener und partizipativer, interkultureller gesellschaftlicher Raum.
Weitere Informationen unter: www.sepulkralmuseum.de
Zum 1. September 2024 sucht die Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e. V. als Träger des Zentralinstituts und Museums für Sepulkralkultur eine/n
Referent*in für Online-Kommunikation und Digitale Medien (m/w/d).
Ziel ist die öffentlichkeitswirksame Darstellung der Aktivitäten und Inhalte des Zentralinstituts und Museums für Sepulkralkultur sowie des Trägervereins Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e. V. auf der Website und den digitalen Kommunikationskanälen.
Ihre Aufgaben:
Erstellung von Inhalten für die Social-Media-Kanäle und die Website in enger Zusammenarbeit mit der Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Betreuung der Website
Pflege des virtuellen Netzwerks und Ausbau des Kontakts zu anderen Institutionen, Interessengruppen/Multiplikatoren, relevanten Kooperationspartner*innen, Freund*innen des Museums sowie potenziellen Nutzer*innen
Redaktionelle Mitarbeit
Ankündigung und Begleitung von Veranstaltungen
Medienbeobachtung, Analyse und Auswertung der Online-PR-Aktivitäten sowie Beobachtung der User-Experience und Erarbeitung eines jährlichen Pressespiegels.

Stellenantritt

Zum 1. September 2024

Berufs- und Ausbildungsabschluss

Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für die Tätigkeit qualifizierenden Studienfach.

Kenntnisse und Fähigkeiten

Ihr Profil:
Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für die Tätigkeit qualifizierenden Studienfach
Berufspraxis im Bereich Social Media sowie journalistische Erfahrung
Fähigkeit zu strukturiertem und lösungsorientiertem Denken und Handeln
Ausgeprägte Organisationsfähigkeit und Kommunikationskompetenz
Freude an Teamarbeit, interdisziplinärer Zusammenarbeit und am fachübergreifenden Denken und Handeln
Erfahrung im Umgang mit Content-Management-Systemen, Bildbearbeitungsprogrammen sowie mit Audio- und Videoproduktionen
Fähigkeit, Texte in hoher Qualität und dem Verwendungszweck entsprechend zu verfassen
Offenheit gegenüber neuen Online-Formaten
Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
Juristische Grundkenntnisse, etwa zu Urheberrecht, Veröffentlichungsrecht und Datenschutz sind wünschenswert.
Bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) werden Menschen mit Schwerbehinderung bevorzugt, ebenso Frauen, soweit und solange eine Unterrepräsentanz nach dem Landesgleichstellungsgesetz vorliegt.

Gehalt und Beschäftigungsverhältnis

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle (20 Std./Woche), die vorerst für zwei Jahre mit der Option auf Entfristung zu besetzen ist. Das monatliche Entgelt errechnet sich aus der Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst in Hessen (TV-H).

Stellenanbieter

Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal e. V.

Weitere WILA-Angebote